Akzente setzen

Und was kommt nach dem Ende?

– Vorstellungen von Himmel, Hölle, Fegefeuer –

Was passiert nach dem Tod? Wie kann ich mir den Himmel vorstellen? Gibt es wirklich eine Hölle? Muss ich ein Fegefeuer fürchten? Viele Fragen stellen sich, wenn man beginnt, über die letzten Dinge nachzudenken. Bilder und Redewendungen dazu sind fest verankert in unserer abendländischen Kultur und über Generationen hinweg ist das Thema in Predigt und Unterricht tradiert worden. Was gehört heute noch davon zum Glauben der Menschen und der Kirche? An diesem Abend geht es um die christliche Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod und die damit verbundenen Vorstellungen und theologischen Aussagen im Licht der heutigen Theologie.

Leitung: Dr. Frank Buskotte

Geschäftsstellenleiter, Direktor der KEB im Bistum Osnabrück

Termin: Mittwoch, 16.01.2019, 19:00 Uhr

Gebühr: 5,00 €

Ort: Vechta, Kaiserliches Postamt, Große Str. 90

Anm.: KEB Vechta, Tel.: 04441 99900 oder E-Mail.: info@bw-vechta.de

Termin: Mittwoch, 17.09.2018, 19:00 Uhr

Gebühr: 5,00 €

Ort: Damme, Benediktstr. 19

Anm.: Bildungswerk Dammer Berge im Kloster Damme, Tel.: 05491 906390

Die Rotzlöffel-Republik

Vom täglichen Wahnsinn in unseren Kindergärten

– Autorenlesung mit anschließender Diskussion –

Wahre Geschichten aus dem Leben, die zeigen, inmitten welchen Wahnsinns aus pädagogischen Modellen, überforderten Eltern und bildungspolitischen Trugschlüssen sich der Alltag von Erzieherinnen und Erziehern mittlerweile abspielt.

Eine Streitschrift, ein Aufschrei des Teils der Gesellschaft, der Tag für Tag mit Kindern zu tun hat. These: Wenn so weitergemacht wird wie bisher, entsteht vor allem mehr, was wir heute schon als starke Belastung der Gesellschaft wahrnehmen: Depressionen, Burnout, Empathielosigkeit, Gewalt und Kriminalität.

Die Autorinnen wollen keine Schuld zuweisen, aber Verantwortung benennen, Kinder nicht als Tyrannen beschreiben, aber zeigen, welche Einflüsse sie als solche wirken lassen. Eine Mutter zur Erzieherin: „Ich möchte, dass Sie sich jeden Morgen vor meinem Sohn hinknien, wenn Sie ihn begrüßen!“ Sie habe ihrem Sprössling nämlich auf Augenhöhe zu begegnen. Im ersten Moment klingt das amüsant und erzeugt ein Kopfschütteln. Allerdings ist ein solches Verhalten von Eltern längst die Regel in deutschen Kindertagesstätten. Ein Debattenbeitrag mit vielen konkreten Ansätzen zur Verbesserung der Situation.

Leitung: Tanja Leitsch, Susanne Schnieder

Termin: Donnerstag, 27.09.2018, 19:00 Uhr

Gebühr: 12,00 € inkl. Getränk

Ort: Lohne, Ludgerus-Werk e.V., Mühlenstr. 2

Anm.: Ludgerus-Werk, Tel.: 04442 93900

Diese Veranstaltung ist gegen Vorlage des Fortbildungsheftes für Tagesmütter aus Lohne und Dinklage kostenfrei.

Kartenvorverkauf in der Geschäftsstelle des Ludgerus-Werkes

Eingeimpft

– Autorenlesung mit David Sieveking –

Impfen? Und wenn ja: wie viel?

Impfen? Bis zur Geburt seiner Tochter für David Sieveking kein Thema. Doch seine Lebensgefährtin will das Baby partout nicht piksen lassen ‑ aus Angst vor Nebenwirkungen. Fieberhaft beginnt David über Nutzen und Risiken von Impfungen zu recherchieren, und plötzlich wachsen auch bei ihm die Zweifel. Seine Recherchen führen ihn zu einem französischen Pharmariesen, er begegnet Bill Gates, der ein Vermögen für Impfkampagnen ausgibt, und reist nach Westafrika, um von innovativen Forschern zu erfahren, warum die WHO mit ihren Impf-Programmen falsch liegt. Dabei ist David ständig hin- und hergerissen zwischen den Nachforschungen und seinen familiären Pflichten. Packend und sehr unterhaltsam erzählt David Sieveking von überforderten Eltern im Dschungel der Informationen. Und eröffnet ganz nebenbei völlig neue Horizonte in der Debatte über das Impfen.

David Sieveking, geb. 1977 in Friedberg/Hessen, Dokumentarfilmer und Schauspieler. 2010 hatte sein Debütfilm „David wants to fly“ auf der Berlinale Premiere und kam international ins Kino. Sein Film „Vergiss mein nicht“ erhielt 2012 in Locarno den Kritikerpreis und wurde beim Hessischen Filmpreis als bester Dokumentarfilm 2012 ausgezeichnet.

Leitung: David Sieveking

Termin: Donnerstag, 08.11.2018, 19:00 - 21:15 Uhr

Gebühr: 12,00 € inkl. Getränk

Ort: Lohne, Ludgerus-Werk e.V., Mühlenstr. 2

Anm.: Ludgerus-Werk, Tel.: 04442 93900

Kartenvorverkauf in der Geschäftsstelle des Ludgerus-Werkes

Ein Gesundheitstag für Herz und Seele

Um neue Kraft für den Alltag zu finden und mit sich selbst (wieder) feinfühliger und liebevoller umzugehen, sind Zeiten der Besinnung auf Wesentliches unerlässlich. Darum tut ein Gesundheitstag für Herz und Seele einmal gut. Das stabilisiert die inneren Kräfte und unser Gemüt; der Wortstamm ist Mut und meint „Lebensmut durch sinnorientiertes Denken und Handeln“. In diesem Impulsseminar erhalten Sie dafür gute Anregungen, die Sie ermuntern, „ganz einfach“ besser zu leben. Themen dieses Erbauungstages sind: Die Balance zwischen Kopf und Herz – Verbesserung der inneren Sprache – Sinn- und Wertorientierung als Lebensanker – Grundlagen seelischer Gesundheit.

Otto Pötter ist Dozent für logotherapeutische (sinnzentrierte) Persönlichkeitsentwicklung nach V. Frankl mit Ausrichtung zur Kneippschen Ordnungstherapie.

Mitzubringen sind Schreibzeug und warme Socken für meditative Entspannung am Mittag und Abend. Für Merkblätter sind noch 5,00 Euro an den Referenten zu entrichten.

Leitung: Otto Pötter, Psychologischer Lebensberater

Termin: Samstag, 22.09.2018, 09:30 - 17:15 Uhr

Gebühr: 35,00 € inkl. Stehkaffee

Ort: Lohne, Ludgerus-Werk e.V., Mühlenstr. 2

Anm.: Ludgerus-Werk, Tel.: 04442 93900

„Clowns für Menschen mit Demenz“

Das Potenzial einer komischen Kunst – (Vortrag)

Die Pflege von alten Menschen kann anstrengend sein, besonders wenn diese demenziell verändert sind. Solche Menschen tun oft nicht das, was sie sollen. Mit etwas Distanz zur Situation und zur eigenen Person kann genau das aber ein Schatz sein. Denn diese Eigenwilligkeit ist voller Komik. Entsprechend betrachtet kann Ärger sich in ein Lächeln auflösen. Die Arbeit eines Clowns gibt Einblicke in eine andere Sicht des Pflegealltags - sie öffnet neue Perspektiven.

Leitung: Ulrich Fey

Termin: Dienstag, 11.09.2018, 19:00 - 22:00 Uhr

Gebühr: 10,00 €

Ort: Cloppenburg, Haus der Erwachsenenbildung, Graf-Stauffenberg-Str. 1-5

Anm.: Bildungswerk Cloppenburg, Tel.: 04471 91080

Schmökern und Schlemmen

Lesereise durch den aktuellen Büchermarkt

Nach dem großartigen Erfolg des letzten Jahres heißt es nun zum dritten Mal „Schmökern und Schlemmen“ im Bildungswerk.

Astrid Henning und Andrea Westerkamp begleiten die Teilnehmenden wieder auf eine Reise durch den aktuellen Büchermarkt. Beginn der Buchvorstellung, in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Terwelp, ist am Freitag, 2. November, um 18.30 Uhr im Haus der Erwachsenenbildung.

„Jedes Jahr erscheinen in Deutschland ca. 80.000 Bücher – wie soll man da den Überblick behalten?“, fragen sich die Expertinnen und freuen sich darauf, die schönsten und interessantesten Bücher der Saison den zahlreichen Leseratten im Bildungswerk vorzustellen.

Das Repertoire erstreckt sich von saisonalen Novitäten aller namhaften Verlage bis hin zu individuell zugeschnittenen Literaturprogrammen für lesebegeisterte Zuhörer/innen. Mal in Dialogform, mal als kurzweilige Rezension werden die einzelnen Titel abwechselnd vorgestellt.

Durch die Präsenz der Buchhandlung sind die Aktualität und ein starker Praxisbezug stets gewährleistet.

Die Teilnehmenden haben während der Pause Gelegenheit, zu schlemmen und sich zu informieren und das eine oder andere Werk bei Mitarbeitenden der Buchhandlung zu erwerben.

Termin: Freitag, 02.11.2018, 18:30 Uhr

Gebühr: 12,00 €

Ort: Cloppenburg, Haus der Erwachsenenbildung, Graf-Stauffenberg-Str. 1-5

Anm.: Bildungswerk Cloppenburg, Tel.: 04471 91080

Volksbegehren – Kabarettabend mit Jürgen Becker

(bekannt aus der Sendung „Mitternachtsspitzen“ im WDR)

Termin: Dienstag, 07.11.2018, 19:00 Uhr

Ort: Friesoythe, Forum am Hansaplatz, Hansaplatz 11

Anm.: Bildungswerk Friesoythe, Telefon 04491 93300

„London, von der Römersiedlung zur Weltstadt“ – Vortrag

Leitung: Hans-Joachim Schepker

Termin: Dienstag, 27.11.2018, 19:30 Uhr

Ort: Geschäftsstelle Bildungswerk Friesoythe e. V., Lange Str. 1 a

Anm.: Bildungswerk Friesoythe, Telefon 04491 93300

Tod und Trauer – Vortragsabend

Leitung: Anette Ortmann

ermin: Montag 08.10.2018, 20:00 Uhr

Ort: Friesoythe, Pfarrheim Neuscharrel, Hauptstr. 10

Anm.: Bildungswerk Friesoythe, Telefon 04491 93300

Kipa, Kelch, Koran – Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Weltreligionen

Leitung: Heinrich Siefer

Termin: Montag, 24.09.2018, 19:30 Uhr

Ort: Geschäftsstelle Bildungswerk Friesoythe e. V., Lange Str. 1 a

Anm.: Bildungswerk Friesoythe, Telefon 04491 93300